Setting

Gestern erzählte ich meine persönliche Geschichte, – ja, ich, als dumme Kuh – vor Publikum. Genau genommen war es ein Sesselkreis. Ich berichtete diesem Gericht nach bestem Gewissen. Tatsächlich, ich war gestern Abend nicht witzig, klagte an, und das ist ja wirklich nicht schön. Ganz zu Recht husteten die Sessel mir nach der Show etwas ins Gesicht. Sie hatten ein verbrieftes Recht auf süße Worte. Die Sessel sind gewissermaßen Vierbeiner wie ich, sie werden auch nur von der Lust gesteuert, und die Pointe ist, zugegeben, etwas bemüht, aber ich kann es nur so sagen: Besessen waren sie nicht, so wurde ich unlustig, und das bekümmerte mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*